Digital Hub: Aachen reicht Bewerbung ein

Allgemein0 Kommentare

Es ist geschafft: Die Initiative „Aachen digitalisiert“ hat 1,5 Millionen Euro Eigenmittel eingesammelt und nun ihre Bewerbung für einen „Digital-Hub Aachen“ beim Land Nordrhein-Westfalen eingereicht.

In den vorherigen Wochen hatten Initiatoren und Unterstützer mit großer Leidenschaft und einem überzeugenden Konzept in der Aachener Wirtschaft für den „Digital-Hub Aachen“ geworben und reichlich Zuspruch erhalten. „Die konkreten Zusagen von rund 100 Unternehmen und Organisationen sind überwältigend“, sagt Dr. Oliver Grün, Initiator von „Aachen digitalisiert“ und Präsident des Bundesverband IT-Mittelstand (BITMi): „Das zeigt, dass die Region aus sich heraus digitalisieren will und in die eigene Digitalisierung investiert.“

Mit ihren Zusagen helfen die Betriebe aus der Region Aachen bis HeinsbBeitrag_Huberg, Düren und Euskirchen sowie dem Dreiländereck dabei, dem Standort einen Platz auf der digitalen Landkarte zu sichern.

„Auf die Digitalisierung wollen wir nicht reagieren, sondern das Thema aktiv angehen. Mit dem ‚Digital-Hub Aachen‘ fördern wir zudem Start-ups und digitale Geschäftsmodelle in der Region“, erklärt Marcel Philipp, Oberbürgermeister der Stadt Aachen.

 

Quellen:
www.aachen.ihk.de
www.aachendigitalisiert.de